Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles


UWG-FW vor Ort in Riedenheim

-> Bericht

UWG-FW vor Ort in Kist

-> Bericht

UWG-FW vor Ort in Hausen

-> Bericht


Frühlingsfest in Erlabrunn

-> Bericht


Neujahrsempfang 2017

11.01.2017
Geroldshausen

Begrüßung und Fotos


Frühlingsfest in Rimpar

-> Text und Fotos


Facebook

Die UWG-FW auf Facebook



Neujahrsempfang

Mittwoch, 13.1.2016
in Unterpleichfeld
mit MdL Alexander Muthmann



Haushaltsrede

Am 23. März 2015 hielt Fraktionssprecher Hans Fiederling seine erste Haushaltsrede.
--> Mehr


Antrag auf Senkung der Kreisumlage

Im Rahmen der Beratungen zur Haushaltssatzung des Landkreises Würzburg für das Jahr 2015 stellt die UWG-FW den Antrag zur Senkung des Hebesatzes der Kreisumlage auf 42,5 v.H.



November 2014: Antrag zur Einrichtung einer Stelle zur Koordinierung von Denkmalschutz und Leerständen in den Gemeinden im Landkreis Würzburg, als Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalrat in Bayern


Seiteninhalt

Rede stv. Landrat Armin Amrehn

Vor 8 Monaten wurde ich als stlv. Landrat gewählt,

Dank an alle die mich gewählt und unterstützt haben.

In dieser Zeit hatte ich über 200 Termine im Landkreis Würzburg. Von den Bürgern und Mandatsträgern wurde ich zu folgenden Themen angesprochen:

  • Tempo 30 in den Gemeinden: Immer mehr Verkehr durch unser Einkaufsverhalten – Internetversand. Unsere Kinder und Senioren, haben teilweise Angst, sich im Ort zu bewegen.
  • Die Nachwuchssorgen unserer Vereine ist groß – warum: durch Ganztagsschule und verändertes Freizeitverhalten.
  • Der ÖPNV im südlichen Landkreis Würzburg und in die Region Schweinfurt muss verbessert werden. Lange Wartezeiten und ein nicht ganz einfaches Wabensystem.
  • Danke an alle Ehrenamtlichen in den Vereinen. Sie leisten sehr viel. An unsere Verantwortlichen in den Betrieben und Verwaltungen appeliere ich: Unterstützen Sie das Engagement Ihrer Beschäftigten und stehen Sie zu ihnen. Denn nur so können unsere Ehrenamtlichen Ihre Aufgaben erledigen.
  • Ich habe sehr viele Seniorenanlagen besucht. Einen Unterschied habe ich festgestellt, beim Vergleich, mit unseren KU Häusern: Mir ist besonders positiv aufgefallen: die Menschlichkeit, die Herzlichkeit, sich Zeit nehmen für die Bewohner, sowie die hohe Kompetenz der fachlichen Leitungen.
  • Der Bayerische Denkmalrat war im Landkreis Würzburg und hat die Leerstände in den Kommunen besichtigt und diskutiert. Mit Staatsminister a.D. Thomas Goppel u. MdL Oliver Jörg, habe ich gesprochen. Wir möchten ein Pilotprojekt mit einer Koordinierungsstelle schaffen, auf drei Jahre angelegt, das die Gemeinden und privaten Hausbesitzer fachlich unterstützt, wobei das Land Bayern die Kosten übernimmt. Denn nur so können wir gemeinsam gegensteuern und unsere Dörfer wieder lebenswerter und attraktiver gestalten.
    Wir sollten unser Kaufverhalten überdenken. Müssen wir alles beim Discounter kaufen und dadurch unsere Läden im Ort gefährden?
    Wir haben ja auch schon Beispiele, wo Dorfläden von der Bevölkerung und den Bürgermeistern. wieder neu belebt werden. Es ist jedoch ein schwerer und steiniger Weg. Denken wir über unser Handeln nach; es hat Konsequenzen.

 

Die Arbeit macht mir sehr viel Freude und ich lerne täglich was Neues.

Ich bedanke mich ganz persönlich bei unseren beiden Damen der UWG: Andrea Trumpfheller und Erika Haug – sie arbeiten immer im Hintergrund für uns.

Ihnen Wünsche ich viel Erfolg, Freude und Glück im Beruf und auch privat.