Seiteninterne Navigation

Freie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband BayernFreie Wähler Landesverband Bayern

Navigation

 

Aktuelles

Neujahrsempfang 2018


Mittwoch, 10.01.2018 - 19 Uhr

Sport-Club Obereisenheim
Anmeldung erbeten


UWG-FW vor Ort


Nächster Termin:

Samstag, 20. Januar 2018
Uettingen


UWG-FW vor Ort in Riedenheim

-> Bericht

UWG-FW vor Ort in Kist

-> Bericht

UWG-FW vor Ort in Hausen

-> Bericht


Frühlingsfest in Erlabrunn

-> Bericht


Neujahrsempfang 2017

11.01.2017
Geroldshausen

Begrüßung und Fotos


Frühlingsfest in Rimpar

-> Text und Fotos


Facebook

Die UWG-FW auf Facebook



Neujahrsempfang

Mittwoch, 13.1.2016
in Unterpleichfeld
mit MdL Alexander Muthmann



Haushaltsrede

Am 23. März 2015 hielt Fraktionssprecher Hans Fiederling seine erste Haushaltsrede.
--> Mehr


Antrag auf Senkung der Kreisumlage

Im Rahmen der Beratungen zur Haushaltssatzung des Landkreises Würzburg für das Jahr 2015 stellt die UWG-FW den Antrag zur Senkung des Hebesatzes der Kreisumlage auf 42,5 v.H.



November 2014: Antrag zur Einrichtung einer Stelle zur Koordinierung von Denkmalschutz und Leerständen in den Gemeinden im Landkreis Würzburg, als Pilotprojekt in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalrat in Bayern


Seiteninhalt

Frühlingsfest im Schloss Rimpar

UWG-FW Frühlingsfest an geschichtsträchtigem Ort

Das traditionelle Sommerfest der UWG FW (UWG-FW Landkreis Würzburg e.V.) wurde dieses Mal als Frühlingsfest abgehalten. Mitglieder, KreisrätInnen und Interessierte treffen sich traditionell jedes Jahr an einem anderen Ort im Landkreis, um zunächst Kulturelles und Sehenswürdigkeiten kennenzulernen und danach noch gemütlich zu speisen und sich zu unterhalten. Heuer trafen sich gut 50 Teilnehmer im geschichtsträchtigen Schloss Grumbach in Rimpar.

Zunächst gab der 1. Vorsitzende Freiherr Heinrich von Zobel einen ausführlichen Überblick über die Geschichte des Schlosses, welche über weite Teile mit der seiner eigenen Vorfahren verwoben ist. Die vermutlich Ende des 14. Jahrhunderts errichtete Burganlage, die im 15./16. Jahrhundert zur dreiflügeligen Schlossanlage umgestaltet worden war, hat eine sehr abwechslungsreiche Vergangenheit und ist heute im Besitz der Gemeinde Rimpar.

In zwei Gruppen erlebten die Teilnehmer eine sehr interessante Führung durch die beiden Vorsitzenden des Freundeskreises Schloss Grumbach e.V. Das Schloss beherbergt – neben Rathaus, historischen Sälen und Restaurant – mehrere Museen. Das Bäckerei-Museum, eines von insgesamt dreien in ganz Deutschland zeigt auf ca. 150 m2 Ausstellungsfläche die Geschichte des Bäckerhandwerks. Glanzstücke sind die historische Backstube und ein Bäckerladen um 1900. Teigteilmaschine, Semmelbröselmaschine, Knetmaschine sowie Gebäck, zeitgenössische Originalverpackungen, Urkunden und eine Sammlung von Gugelhupf- und Biskuitformen geben einen Einblick in die Bäckerzunft.

Ebenfalls sehenswert ist das Archäologische Museum, welches mit einer großen Zahl von Keramikscherben und Gefäßen, welche beider Freilegung gefunden worden waren, Stuck-fragmenten, Münzen, Waffen und anderen Gegenständen aufwarten kann. Für viele am interessantesten war wohl das dreigeschossige Gefängnis bzw. Verlies – die eingeritzten Jahreszahlen lassen manch grausames Schicksal vermuten.

Dankbar, dass sich die Zeiten geändert haben, lies man sich anschließend zum gemütlichen Teil in der Schlossgaststätte nieder – Gesprächsstoff gab es genug.

 

Richard Wagner